GT Buer 1931 GT Buer 1931 GT Buer 1931 GT Buer 1931 GT Buer 1931

Kugeln   GT Buer Übersicht

Spieltermine

22.-24.09.2017

Fr.
18:00
GT Buer V -
BC Herne-Stamm I
6:2
Fr.
18:00
GT Buer VI -
Tüm. Lindenhorst II
2:6
Sa.
15:00
GT Buer II -
Tüm. Lindenhorst I
2:6
Sa.
15:00
GT Buer III -
TuS Kaltehardt I
1:7
Sa.
15:00
BC Krüzkämper 1 -
GT Buer 1
2:6
So.
12:00
GT Buer 1 -
BSV Wuppertal 2
7:1
So.
12.00
Moerser SC 2 -
GT Buer 2
2:6
So.
15.00
F.d.G. Herne II -
GT Buer IV
0:8
So.
15.00
BG Ückendorf 2 -
GT Buer 3
6:2

>Mannschaftsaufstellungen>


 15.-17.09.2017

Fr.
18:00
GT Buer 3 -
GW Wanne 4
3:5
Fr.
18:00
GT Buer II -
GW Wanne II
4:4
Fr.
18:00
GT Buer III -
Elf. Höntrop IV
6:2
Sa.
14:00
GT Buer -
ATSV Erlangen
4:4
Sa.
15:00
BC Dorsten 1 -
GT Buer 1
2:6
Sa.
15:00
Ostend Iserlohn 1 -
GT Buer 2
0:8
So.
11:00
GT Buer -
BC München
3:5
So.
11:00
BSV Kamen II -
GT Buer V
4:4
So.
17:00
GT Buer IV -
BSV Kamen III
8:0
So.
17:00
GT Buer VI -
Gelsenkirchener BC I
0:8

Termine 2017/2018

Terminpläne 2017/18

Bundesliga

Dreiband / Mehrkampf


GT Buer - Spieltermine
bis 12/2017

Saison 2017/18


Terminübersicht 2017/18

Spieltermine


Senioren

Termine Dreiband


Geburtstage

08.09. Jörg-Thomas Duda
09.09 Jürgen Janshen
13.09. Karl-Heinz Rauer
14.09. Armin Fleer
20.09. Maik Althaus
27.09. Jan Röhrig
27.09. Lothar Strey
30.09. Wolfgang Sagromski

Ranglisten

aktuelle Ranglisten
Saison 2016/17


kleines Billard

>Technik<

>Dreiband<

großes Billard

>Technik<

>Dreiband<


Ranglisten
Kreiseinzelmeisterschaften
Saison 2016/17

Kugeln   Partner

BSM-TV Logo

Billard Live Ticker

Kozoom Logo

Kugeln    DM Bad Wildungen

Ausschreibung

Kugeln   Dreiband-Info

Dreiband-Info

Kugeln   Facebook

Kugeln   WAZ News

- Grüner Tisch Buer erreicht zum vierten Mal das Finale und
   geht zum vierten Mal als Verlierer vom Tisch,
   2:6-Niederlage gegen den Pokalverteidiger Bottroper BA,
   im Halbfinale Sieg gegen den Vorjahresfinalisten
   BC International Berlin,
   Bueraner Zweite scheitert im Achtelfinale klar an Bottrop -



Deutsche Pokalmannschaftsmeisterschaft (DPMM) Dreiband 2017
Die Bundesligamannschaft des BC Grüner Tisch Buer hat es erneut nicht geschafft, die Deutsche Pokalmannschaftsmeisterschaft Dreiband zu gewinnen. Stefan Galla, Markus Galla, Stefan Hetzel und Uwe Kerls spielten zwar ein hervorragendes Endrundenturnier um den deutschen Dreiband-Pokal, doch im Endspiel war der Pokalverteidiger Bottroper Billard-Akademie beim 6:2-Sieg einfach ein wenig stärker.
Das Finale wurde auf vier Billards beim Bergisch Gladbacher BC ausgetragen. Bis weit in die zweite Spielhälfte sah es nach einem Unentschieden aus, Spannung war also angesagt. Markus Galla war der erste, der fertig war – und verlor, mit 20 Punkten Unterschied gegen den belgischen Routinier Francis Forton. Stefan Galla und Uwe Kerls führten zu dem Zeitpunkt zwar knapp, doch auch Stefan Hetzel lag schon deutlich zurück. Auch bei einem möglichen 4:4 hätte Bottrop aufgrund des besseren Durchschnitts gewonnen. Uwe Kerls war als zweiter durch und gewann in einer sehr guten Partie mit einem Durchschnitt von 1,290 mit neun Punkten Unterschied gegen Norbert Ohagen.
Stefan Galla gab seine zwischenzeitliche 37:25-Führung noch ab und verlor gegen Christian Rudolph mit einem Punkt trotz eines Durchschnitts von 1,258. Das war die Entscheidung, denn Stefan Hetzel lag zu weit zurück, um noch für einen Bueraner Sieg zu sorgen. Am Ende verlor er mit 20 Punkten Differenz gegen den Niederländer Anno de Kleine. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten die Bueraner die verdienten Silbermedaillen aus den Händen des neuen Präsidenten der Deutschen Billard-Union, Helmut Biermann, sowie vom Sportwart Karambol der DBU, Kurt Dahlhaus.
Die Ergebnisse des Finales gegen die Bottroper BA im Einzelnen:
 Uwe Kerls – Norbert Ohagen          40:31 (31 Aufn.)   1,290 Durchschnitt für Kerls
 Stefan Hetzel – Anno de Kleine      20:40 (39)            0,512 für Hetzel
 Markus Galla – Francis Forton        20:40 (28)            0,714 für M. Galla
 Stefan Galla – Christian Rudolph    39:40 (31)            1,258 für S. Galla
GT Buer spielte einen Durchschnitt von 0,922, Bottrop von 1,170.

Die beiden Halbfinalpartien zuvor wurden vor Ort ausgelost. GT Buer bekam es mit dem BC International Berlin zu tun, während Bottrop auf den BSV Velbert traf. Während Bottrop mit 6:2 gewann, war es im Duell zwischen Buer und Berlin spannender. Gegen den Vorjahresfinalisten legte Stefan Galla gegen Cengiz Karaca gleich mal eine Serie von elf Punkten vor und siegte ungefährdet mit einem Durchschnitt von 1,904 bei 18 Punk-ten Vorsprung. Parallel musste sich Markus Galla aber Martin Horn nach hartem Kampf mit elf Punkten Unter-schied geschlagen geben. Buer hatte vor den nächsten beiden Partien aber einen kleinen Vorteil von sieben Punkten.
Stefan Hetzel ließ dem Berliner Wolfgang Wolf keine Chance und siegte mit 23 Punkten Vorsprung bei einem Durchschnitt von 1,176. Uwe Kerls führte zwar schon mit 19:8 (13) gegen Norbert Roestel, verlor am Ende aber noch mit fünf Punkten trotz eines sehr guten Durchschnitts von 1,250. Das war aber nicht mehr so wichtig, denn GT Buer hatte beim 4:4-Unentschieden bei den Bällen mit 144:119 klar die Oberhand und zog ins Endspiel ein.
Die Ergebnisse des Halbfinales gegen BC International Berlin im Einzelnen:
 Uwe Kerls – Norbert Roestel          35:40 (28)            1,250 für Kerls
 Stefan Hetzel – Wolfgang Wolf       40:17 (34)            1,176 für Hetzel
 Markus Galla – Martin Horn            29:40 (36)            0,805 für M. Galla
 Stefan Galla – Cengiz Karaca         40:22 (21)            1,905 für S. Galla
GT Buer spielte einen Durchschnitt von 1,210, Berlin von 1,000.

Am Tag zuvor wurden an vier Spielorten in Nordrhein-Westfalen die Achtel- und Viertelfinals ausgetragen. Im Viertelfinale in Bottrop setzte sich GT Buer gegen den ambitionierten Zweitligisten ABC Merklinde aus Castrop-Rauxel mit 6:2 durch und erreichte damit zum achten Mal das Halbfinale der Deutschen Pokalmannschaftsmeisterschaft. Stefan Galla, Uwe Kerls und Markus Galla gewannen, nur Stefan Hetzel verlor.
Die Ergebnisse des Viertelfinales gegen ABC Merklinde im Einzelnen:
 Jens Eggers – Stefan Galla             27:40 (35)           1,142 für S. Galla
 Markus Dömer – Uwe Kerls            30:40 (31)            1,290 für Kerls
 Uwe Klein – Markus Galla               33:40 (40)           1,000 für M. Galla
 Jörg Ikenmeyer – Stefan Hetzel      40:32 (35)           1,078 für Hetzel
GT Buer spielte einen Durchschnitt von 1,078.

Während Merklinde im Achtelfinale zuvor den Bundesligisten und Vorjahres-Halbfinalisten Bergisch Gladbacher BC aus dem Rennen geworfen hatte, hatte sich GT Buer gegen den Zweitligisten BC Fuhlenbrock aus Bottrop sicher mit 7:1 durchgesetzt. Uwe Kerls, Markus Galla und Stefan Hetzel gewannen, Stefan Galla spielte unentschieden.
Die Ergebnisse des Achtelfinales gegen BC Fuhlenbrock im Einzelnen:
 Stefan Galla – Josef Richter           40:40 (47)           0,851 für S. Galla
 Uwe Kerls – Stefan Siegburg          40:28 (32)           1,250 für Kerls
 Markus Galla – Markus Wirgs         40:35 (33)           1,212 für M. Galla
 Stefan Hetzel – Dirk Harwardt        40:26 (33)           1,212 für Hetzel
GT Buer spielte einen Durchschnitt von 1,103.

Die zweite Mannschaft des GT Buer hatte im Achtelfinale erwartungsgemäß gegen die Bottroper BA keine Chance und verlor in Krefeld mit 0:8. Holger Ortmeier, Holger Scharmentke-Haack, Holger Kroke und Kevin Haack unterlagen teilweise deutlich.
Die Ergebnisse von Buer II gegen Bottrop im Einzelnen:
 Anno de Kleine – Holger Ortmeier                  40:18 (29)           0,621 für Ortmeier
 Francis Forton – Holger Scharmentke-Haack 40:18 (28)           0,643 für Sch.-Haack
 Christian Rudolph – Holger Kroke                   40:27 (30)           0,900 für Kroke
 Norbert Ohagen – Kevin Haack                      40:30 (61)           0,492 für Haack
GT Buer II spielte einen Durchschnitt von 0,628.

Im Billardzentrum Bertlich des GT Buer fanden ebenfalls zwei Achtelfinalspiele und ein Viertelfinale statt. Der Bundesliga-Absteiger BSV Velbert setzte sich sowohl gegen die BSG Duisburg als auch später gegen den BC Hilden mit 8:0 durch und qualifizierte sich für das Halbfinale in Bergisch Gladbach. Der BC Hilden gewann sein Achtelfinale gegen den 1. Gelnhäuser BC mit 8:0.

Im Dreiband-Europapokal, dem Coupe d’Europe, werden nun also die Bottroper BA als Pokalsieger und der BC Elversberg als Deutscher Meister die deutschen Farben vertreten. Der Europapokal wird erstmals mit allen Vor-runden und Endrunde im Juni 2018 in Porto ausgetragen.

Stefan Andres

- Sport- und Pressewart -

Kugeln   Sponsoren

Sparda Bank Logo

Stauder Logo

Zahnarzt Sattler Logo

Stadtwerke Herten Logo

HUK Gebauer Logo   HUK Klevermann Logo

Wibbeke Logo

Rainbow Logo

 

 

Teckentrup und Schran Rechtsanwälte Logo

Radwelt Jepkens Logo

Plakat_Modro.jpg

Kugeln   Verein

Logo

Grüner Tisch Buer 1931 e.V.
Hoppenwall 7
45701 Herten

Telefon: 0209 - 613435
Fax: 0209 - 1773479
E-Mail: info@gtbuer.de

 

 

Kugeln   Besucher

HeuteHeute315
GesternGestern454
WocheWoche2837
MonatMonat9897
GesamtGesamt348146
Wer ist online: 3